Dienstag, September 30, 2008

Mit Bravour bestanden!

Leute, gerade musste ich eine meiner schwersten Prüfungen bestehen! Wer kennt das nicht? Man sitzt im Auto und fährt von der Arbeit nach hause. Auf einmal verdreht man die Augen vor Verzückung und denkt:" MMMhhhh, was ist das denn? Es riiiieeecht so lecker!" Man erinnert sich, dass man gerade beim Bäcker 10 frische Brötchen gekauft hat. Schön warm in der Tüte auf dem Beifahrersitz rufen sie:"Iss uns! Wir sind ganz frisch und riechen so lecker!" Man will auf der Stelle den Kopf in die Tüte stecken und sich von Brötchen 1 bis nach unten zu Brötchen 10 durchfressen. Aber man muss ja noch ne halbe Stunde Auto fahren! Arrgh! Und außerdem sind die Brötchen doch für nach der Gemeindefreizeit, damit man was zum Frühstück hat (sollten eingefroren werden).
Ich habs geschafft.


Worüber ich aber auch nachdenken musste: Ist das eigentlich von Natur aus so angelegt, dass Menschen frische Backwaren mögen? Wenn ja, warum? Wer nimmt nicht einen tiefen Atemzug, wenn er an der Bäckerei vorbeigeht? Oder gibt es gar Menschen, die diesen Duft abscheulich finden?

3 Comments:

Anonymous Anonym said...

Jaaaa! Gibt es.
Frische Brötchen sind super, aber wenn dir aus der Bäckerei der Duft von fetten Plunderteilchen entgegen schlägt, ist das schon was anderes.
An Darias Bäckerei-Studie hat teilgenommen
Alexa

10:51 vorm.  
Blogger DieDazi said...

du magst also den duft von plunderteilchen nicht? verwunderlich!

11:25 vorm.  
Blogger Lindarr said...

Wollte ich auch sagen. Ich denke, es liegt in der Familie. Es gibt nämlich Menschen, die zb den Geschmack von geilen Brötchen nicht würdigen können!
Brötchen ist meine Hauptspeise.
Leider kann ich sie oft nur am Wochenende essen, weil teuer, schwer zu beschaffen (habe nämlich ne Lieblingsbäckerei) und machen leider nicht so satt, wie man es für einen arbeitsreichen Tag braucht.

4:49 nachm.  

Kommentar veröffentlichen

<< Home